Nachdem die Regierung kein Interesse daran zeigte, das Auslaufen des § 92 UG (Studienbeitragsbefreiung für berufstätige Studierende) durch eine neue gesetzliche Regelung zu reparieren, haben die Uni Graz und die TU Graz nun eine Lösung erarbeitet. Ab dem nächsten Studienjahr wird für berufstätige Studierende der beiden Universitäten, die schon den Studienbeitrag zahlen müssen, unter bestimmten Voraussetzungen ein Studienabschlussstipendium in Höhe von 500 Euro pro Semester angeboten. Bewerben können sich fürs WS 2018/19 alle, die im Vorjahr zwischen 5959,80 und 11.919,60 Euro verdient und bis zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens zwei Drittel der ECTS ihres Studiums absolviert haben, davon acht im letzten Semester.

Weitere Infos zum Stipendium findet ihr hier: https://studienabteilung.uni-graz.at/…/studienabschluss-st…/

Wir freuen uns, dass die Uni und TU Graz eine Lösung für dieses Problem anbieten, werden aber dafür kämpfen, dass dieses Stipendium so ausgebaut wird, damit möglichst alle berufstätigen Studierenden davon profitieren können.

Außerdem fordern wir weiterhin eine gesetzliche Lösung gegen Studienbeiträge, damit Stipendien wie dieses gar nicht erst notwendig sind. Denn einen freien und offenen Hochschulzugang gibt es nur ohne Studiengebühren!